Gemeinsam sind wir stark

Toni Tortur läuft enfach besser, wenn Matz Meile mitläuft. Liegt das an der Kelle, die er in der Hand hat? Ok. Die Kelle ist eher symbolischer Natur, aber sie wirkt. Gemeinsam laufen ist – für mich – einfach angenehmer. Am Anfang etwas langsamer, damit man sich noch die neusten Geschichten an den Kopf werfen kann und später wird Gummi gegeben. Besser als in seinem eigenen Saft zu kochen…

Leider ist es für mich immernoch unvorstellbar
a) den Halbmarathin mit ner “1″ vorne abzuschließen
b) einen kompletten Marathon zu überleben

Auch mit Matz Meileman meiner Seite gibt das eine Tortur. Und ich weiß noch nicht mal, ob beide Ziele überhaupt erreicht werden. Ich bin gespannt und wir werden es hier lesen können.

Nach heute gelaufenen 14km geh ich auf jeden Fall erst mal mit einem guten Gefühl ins Bett :-)

Nochmal Danke an Matz Meile für’s Kellenschwingen…

Eigenen Kommentar abgeben

Du musst Dich einloggen um einen Kommentar zu schreiben.